Menü
Was eine Zahnspange alles kann, erfährst Du hier.
Mehr lesen

Kieferorthopädie für Kinder

Du hast dich sicherlich schon gefragt, warum gerade du eine Zahnspange tragen sollst? Dazu musst du wissen, dass die wenigsten Menschen mit einem perfekten Gebiss geboren werden. Fast 70 Prozent aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland wird eine kieferorthopädische Behandlung empfohlen! Bei uns in der Praxis versuchen wir also, denen zu helfen, die eben kein perfektes Gebiss haben. Mit einer Zahnspange können wir einzelne Zähne in die richtige Position schieben und sie wieder schön gerade und gleichmäßig stehen lassen.

Eine Zahnspange kann aber noch mehr! Denn bei den meisten Menschen sitzt der Fehler nicht in den schiefen Zähnen, sondern im Kiefer – sie beißen falsch und das kann große Schmerzen und kaputte Zähne verursachen. Und die Zahnspange kann auch solche Fehler im Kiefer beheben und dich so vor diesen Schmerzen und kaputten Zähnen schützen.

Was passiert in unserer Praxis

Wir werden uns zuerst einmal dein Gebiss anschauen und manchmal machen wir noch Röntgenbilder, um zu sehen, wie deine Zähne im Kieferknochen verankert sind (falls bereits vorhanden, bitte mitbringen).

Dann entscheiden wir, ob du eine Zahnspange brauchst und ab wann dies erforderlich sein wird. Wenn wir die Behandlung dann beginnen, machen wir ein paar Fotos von deinem Gesicht. Danach folgt die Kiefergelenksdiagnostik, d. h. wir vermessen dein Kiefergelenk und machen Abdrücke von deinen Zähnen – das tut garantiert nicht weh! Aus dem Abdruck wird dann ein Modell deines Kiefers mit deinen Zähnen erstellt – eine spannende Sache! Somit können wir ganz genau sehen, ob du beim Kauen richtig zubeißt und welche Zähne eventuell mit einer Zahnspange bewegt werden müssen.

Zusammen mit dir und deinen Eltern werden wir eine Behandlung empfehlen und es wird entschieden, ob du eine feste Zahnspange bekommst oder eine herausnehmbare. Wenn du die Spange dann von uns eingesetzt bekommst, werden wir dir genau zeigen, wie du mit der Zahnspange umgehen musst. Wenn es eine festsitzende Zahnspange ist, kleben wir sie auf deine Zähne. Auch das tut nicht weh, versprochen! Manchmal können die ersten Tage danach etwas ungewohnt sein. Immerhin hast du ja jetzt eine Zahnspange im Mund. Aber schon nach kurzer Zeit wirst du dich daran gewöhnt haben und das unangenehme Gefühl vergeht.

Außerdem haben wir da noch ein ganz tolles System, das Damon System, mit dem deine Zähne viel schneller gerade werden. Damit müssen wir auch seltener nachschauen, ob alles in Ordnung ist und am Ende erhältst du noch viel schönere Zähne als mit einer gewöhnlichen Zahnspange.
Wenn du allerdings eine herausnehmbare Zahnspange bekommst, wird sie angepasst und wir erklären dir die Handhabung. Dazu gehört zum Beispiel auch, wie häufig du sie tragen musst und wie die Zahnspange richtig aufzubewahren und zu pflegen ist.

Ab dem Tag, an dem du deine neue Spange erhälst, sehen wir uns dann regelmäßig, um zu beobachten, welche Fortschritte deine Zähne und dein Kiefer machen. Solltest du irgendwelche Probleme mit der Zahnspange haben, kannst du uns immer ansprechen.

Übrigens: In unserer Praxis wenden wir keine Headgears an – sowohl aus ästhetischen als auch aus ganzheitlichen Gründen, da Headgears einen enormen Druck auf die Suturen (bindegewebige Nahtstelle zwischen zwei Schädelknochen) ausüben.

Die Pflege deiner neuen Zahnspange

Mit deiner neuen Zahnspange trägst du eine große Verantwortung für die Pflege der Spange – und natürlich deiner Zähne. Da sich gerade bei einer festsitzenden Zahnspange unter den kleinen Drähten Beläge bilden und Speisereste in der Spange zurückbleiben können, gilt daher grundsätzlich: Zähne und Spange nach jeder Mahlzeit gründlich reinigen, damit die Zähne nicht an Karies und Parodontose erkranken und evtl. bleibende Schäden bekommen. Für den Fall, dass du in der Schule deine Zahnspange reinigen musst, solltest du dir eine Reisezahnbürste zulegen. Mit ein paar einfachen Schritten bleiben so die Zähne gesund und die Spange sauber.

Bist du hingegen stolzer Besitzer einer herausnehmbaren Spange, solltest du auch diese nach jeder noch so kleinen Mahlzeit mit deiner eigenen Zahnbürste reinigen (hier reicht es völlig, wenn es unter laufendem Wasser geschieht). Allerdings musst du beim Putzen darauf achten, die Spange nicht zu fest anzufassen, damit du die feinen Drähte nicht verbiegst. Richtig sauber ist sie übrigens, wenn auf den Kunststoffteilen keine weißen Ablagerungen mehr sichtbar sind und die Metallteile schön glänzen.